FEEDBACK

An dieser Stelle möchte ich Menschen zu Wort kommen lassen, die meine Yogakurse, Workshops oder Retreats besucht haben oder meine Massagen genossen haben.

Wenn auch Du anderen Menschen Deine Erfahrungen mitteilen möchtest, schreibe mir ein E-Mail. Ich werde Deinen Erfahrungsbericht gerne veröffentlichen. Um Deine Privatsphäre zu schützen, werden hier selbstverständlich keine Namen genannt – außer, Du gibst mir hierfür die Erlaubnis!

J. eine Kursteilnehmerin aus Lanzarote schreibt:
Seitdem ich bei Beate Yoga mache, habe ich weniger Rückenprobleme und viel mehr Energie! Beate ist eine sehr gute Lehrerin. Auf ihre sanfte und feinfühlige Art findet sie sehr schnell heraus, welche körperlichen Probleme man hat. Sie lässt uns Übungen machen, die sowohl dem Körper gut tun, als auch das Wohlbefinden steigern. Wenn ich nach Hause fahre, fühle ich mich sehr entspannt und freue mich auf die nächste Stunde.

G. aus La Palma schreibt:
Danke von Herzen für Dein Heilungsgeschenk – deine schamanische Berührungssession ist tief wirksam und heilsam, geprägt von Licht und Liebe. G.

Margit Tetz, selbst Yoga-Lehrerin, schreibt:
Yoga mit Joy Beate macht tatsächlich Freude! Ihre Anfänger- und Fortgeschrittenen-Stunden habe ich sehr genossen, nicht nur weil sie so vielfältig und harmonisch aufgebaut sind, ihr fundiertes Wissen auf so unaufdringliche Weise einfließt (nicht nur in den sorgsamen Korrekturen), sondern weil der Spirit des Yoga so gegenwärtig ist. Joy Beate gelingt es bewusst zu machen, dass es nicht darum geht, welche Übungen ausgeführt werden, sondern wie man sie macht: Mit Körper, Geist und Seele. So inspiriert sie mich immer wieder von neuem.

Andrea aus Deutschland schreibt:
Liebe Joy Beate, herzlichen Dank für die wunderbare Massage. Es war wirklich ein ganz besonderes Erlebnis. Diese Mischung aus sanften Ausstreichungen und Klangerlebnissen haben meine Energien mehr als positiv beeinflusst. Die Intensität mit der Du Dich auf den Menschen konzentrierst der sich in Deine Hände begibt, ist durch und durch spürbar. Bei mir wurden Blockaden gelöst und der Energiefluss spürbar angeregt. Nochmals vielen Dank und alles Liebe

K. eine Teilnehmerin meiner Yoga-Kurse fasste sich ganz kurz:
Nach diesen Yogastunden fühlt man sich, als habe man sich die Flügel geputzt.

M. aus La Palma schreibt:
Liebe Joy, danke, danke, danke für dieses wunderschöne Heilungsritual. Das melodische Singen war wie von einer Mutter für ihr Kind. Das Baby versteht Sprache noch nicht, wird aber berührt von den wohlklingenden Lauten wie von einem Streicheln. So fühlte sich das für mich an und gleichzeitig sanft an geschubst zu werden, zu einem Prozess der Heilung bei dem Tränen fließen dürfen, wenn alte Verhärtungen schmelzen.
Danke für Dein Geschenk. M.

P. – ein Teilnehmer, der auf Lanzarote lebt, schrieb Folgendes:
Es kann hier auf jeden Fall allen Interessenten empfohlen werden, sich eine Stunde Yoga mit Joy Beate zu gönnen. Sie lädt uns dazu an Orte ein, die mehr als zweckmäßig sind und das Eingehen auf eine heilsame und kräftigende Selbstbehandlung des Yoga fördern. Bereits bei der Anfahrt kann man sich einstimmen auf besonders schöne Ecken auf unserer besonderen Insel, wo Raum vorhanden ist, um sich gut auf diese Körperarbeit einlassen zu können. Ein Ort, wo man das Zusammenspiel von Farben, Formen, Düften und Tönen harmonisch erleben kann, zum Beispiel von Joy Beates hellblauen oder weißen Haarband zu den dunklen Schatten der Pflanzen vor dem Fenster oder von der Wahrnehmung des eigenen Duftes zum Genuss der frischen Atemluft. Joy schafft es, gleichzeitig die Bewegungsabläufe mitzumachen und diese mit ruhiger, heller und klarer Stimme anzuleiten. So kann man auch gerne die Augen schließen und sich ganz in den Ablauf der Übungen geben. Sicher, freundlich und einfühlsam wird man durch die Stunde geführt, umsichtig steuert Joy die Gruppe zu einem Zustand, welcher Energie und Zuversicht gibt, um schließlich ins Alltagsleben zurückzukehren. Die totale Entspannung, bei sich selbst und aufgehoben in der Gruppe, kann so mit Genuss erarbeitet werden und stellt sich in der Schlussentspannung spielend ein, wenn nicht gar schon zu Beginn der Stunde.

A. aus La Palma schreibt:
Liebe Joy, danke, danke für dieses wundervolle Erlebnis, was so viel mehr berührt als den Körper. Es hat mich auf eine ganze Reise geschickt, angefangen in der Geborgenheit und dem Genährt Sein eines Babys bei einer „idealen“ Mutter und dann die Initiation eines jungen Mädchens in das Frausein, abermals in einer Weise wie es in einer idealen Welt sein könnte. Und die Traurigkeit, dass es in der realen Welt nicht so war/ist, durfte auch da sein. Vielen, vielen Dank, A.

Sabine S. aus Wöllstein schreibt:
Liebe Joy – ich danke Dir von ganzem Herzen. Was die Yogakurse bei Dir, insbesondere der Einzelunterricht bei Dir und die Massage durch dich bewirkt haben, ist für mich ein Wunder. Ich habe Energie. Die Übungen zu Hause im Yoga- oder Pilateskurs klappen wie nie. Die Schmerzen durch die Bandscheibenvorfälle sind viel geringer. Seit den Bandscheibenvorfällen habe ich mich nicht mehr so jung gefühlt. Nicht nur das körperliche Gefühl, das sich so verbessert hat, ich habe auch so viel verstanden oder besser begriffen und dieses Wissen hilft mir auch im Alltag. Ich freue mich Dich wieder zu sehen, von Dir wieder zu lernen und von Dir massiert zu werden.

T. aus Deutschland:
Liebe Joy, ein Danke für dieses wundervolle Massageritual. Es ist Dir gelungen für mich einen liebevollen Raum zu schaffen, im Innen und auch ganz wunderbar im Außen. Ein Raum der Sicherheit, Schutz und Geborgenheit bot. Dein Gesang und Deine Worte haben mich ergriffen und vieles wieder ins Fließen gebracht. Mit Deinen teils leichten, teils kräftigen Berührungen konntest Du mir stets auch liebevollen Umgang und Achtsamkeit vermitteln, was für mich sehr wichtig ist/war. T.

Ein Teilnehmer*) des Intensiv-Workshops schreibt:
Drei Tage klingen viel, aber es kam nie Langeweile auf. Ich habe in dem Kurs ein Bewusstsein für meinen Stand und die alltäglichen Bewegungen gewonnen. In den folgenden Wochen habe ich dann ein paar eingeschliffene Fehlhaltungen erkannt und bin jetzt ein Knieproblem losgeworden, das mich zwei Jahre lang begleitet hat

*) Dieser Teilnehmer möchte nicht namentlich genannt werden.

J. aus Liestal / Schweiz schreibt:
Als ich mich vor über 4 Jahren spontan für eine Massage von Joy Beate entschied, ahnte ich nicht, dass ihre Massagen zu einem unverzichtbaren Bestandteil meiner regelmäßigen Urlaube werden würden. Die Gabe von Joy, auf den Menschen einzugehen, nicht ein gelerntes Programm mit immer den gleichen Griffen abzuspulen und die Fähigkeit intuitiv auf den jeweiligen Zustand des Massagegastes einzugehen, ist außergewöhnlich. Joy hat magische Hände, die ihre spontanen Wahrnehmungen sofort in eine entsprechende Massage umsetzen können. Diese Massage geht dann auf den Menschen in seiner Gesamtheit, nicht nur auf Muskelschmerzen oder Verspannungen, sondern eben auf Leib und Seele ein. Das Ergebnis ist dann eine tiefe innere und äußere Zufriedenheit mit einem großen Wohlgefühl. Ich freue mich auf noch viele solche Massagen mit ihr.

TEILEN SIE AUCH IHRE ERFAHRUNGEN